Pressestimmen 2008 Schöpfung

zum Jubiläumskonzert "30 Jahre ars musica chor" am 18. Oktober 2008 in Ottobrunn:

"Nicht aus den Sphären des Himmels, sondern aus Ottobrunn und Umgebung kommen die Stimmen des "ars musica chors". Zu ihrer 30-Jahr-Feier haben sich die Meistersinger als Wunschpartie "Die Schöpfung" von Joseph Haydn ausgesucht. Im Schulterschluss mit der Chorgemeinschaft St. Pius aus Pöcking und dem Jungen Kammerorchester "Stringendo" riskierten sie im Wolf-Ferrari-Haus einen sehr persönlichen und überaus temperamentvollen Zugriff auf Haydns Aufklärungs-Oratorium.
Und es ward Licht! Wenn Dirigent Norbert Groh dieses anzündet - so ganz ohne puristische Verklemmtheit -, brennt erwartungsgemäß keine Funzel, sondern ein wahres Feuerwerk. Und auch im weiteren Verlauf des monumentalen Opus legt der befeuernde Maestro unter all das kräftig Zunder, was (zumindest dem Text von Gottfried von Swieten nach) ansonsten aus heutiger Perspektive oft zu einer gewissen Betulichkeit neigt. Groh weiß unfehlbar, was er seinem "ars musica chor" abverlangen kann: eine fein ausbalancierte Stimmdynamik, eine klare Tongebung. Das ist das Fundament. Aber dass die Choristen zu immer noch weiteren Steigerungen fähig sind, kann man gar nicht genug bejubeln. Perfekt im Zusammenspiel mit Chor, Orchester und mit überaus präsenten Solisten dirigiert Norbert Groh, als hätte er "Die Schöpfung" selbst komponiert. Das Publikum ist überzeugt davon, zumal der Chor jedem Tempo, sich jeder Klangfarbe des Orchesters anpasst, seine Stimmgewalt im Piano und im Forte modelliert. ..."
Münchner Merkur vom 21. Oktober 2008